Hanf und seine Verwendung

Die braunen Nussfrüchte der Nutzhanfpflanze werden als Hanfsamen bezeichnet und besitzen mit ihrer Größe von drei bis sechs Millimeter eine Vielzahl an wertvollen Inhaltsstoffen. Hanfsamen werden vorzugsweise schonend geschält gegessen und sind auch die Grundlage zur Gewinnung von hochwertigem Hanföl. Aus den Blüten gewinnt man unter anderem auch das wertvolle CBD-Öl und den Blütentee. Die Blätter eignen sich bestens für Hanfpulver und Blättertee. Begehrte Hanffasern und Hanfschäben werden aus dem Stängel, der als Traggerüst dient, mit speziellen Verfahren gewonnen. Immer mehr Beachtung findet auch die Hanfwurzel als Mittel zur Schmerzmilderung. Getrocknet und zu Pulver vermahlen findet Sie viele Anwendungsmöglichkeiten.

Die Hanfpflanze wurde als wahres Wundermittel wieder entdeckt. Für die tägliche Ernährung liefern Hanfsamen und deren Produkte reichlich Proteine, Ballaststoffe, Eisen und vor allem die wichtigen Omega-3-Fettsäuren.